Informationen zum Spielbetrieb

Liebe Handballerinnen und Handballer unseres Kreises,

die aktuelle Situation stellt uns alle vor Herausforderungen, die kaum zu meistern scheinen. In den letzten Tagen haben sich Stimmen gehäuft, die die Möglichkeit unseres Spielbetriebs grundsätzlich in Frage stellen. Die positiven Erfahrungen aus dem Kölner Kreis und benachbarten Verbänden zeigen, dass es möglich ist unter den aktuell geltenden Bestimmungen Handball zu spielen.

Die am häufigsten genannte Sorge ist, dass die Anzahl der Spiele in der aktuellen Taktung nicht mit den Hygienekonzepten vereinbar ist. Diese Sorge nehmen wir ernst und haben daher im Vorstand des Kreises folgendes Vorgehen beschlossen:

Entzerrung des Spielplans:
Die Vereine erhalten die Möglichkeit die Anwurfzeiten so anzupassen, dass die vorgeschriebenen Hygianemaßnehmen umzusetzen sind. Um alle am Spiel beteiligten Personen zeitnah über das nuliga-System informieren zu können, stellt der Heimverein hierzu für alle Terminänderungen vor den Herbstferien einen Verlegungsantrag über nuliga. In die Begründung ist dann entsprechend aufzunehmen, dass es sich um eine Verlegung zur Einhaltung der notwendigen Zeiten für Hygienemaßnahmen handelt.
Es gelten für diese Verlegungen die folgenden Fristen:
– Wochenende 19./20. September: Spielverlegungsantrag bis 16. September 20:00 Uhr
– Wochenende 26./27. September: Spielverlegungsantrag bis 23. September 20:00 Uhr
– Wochenende 3./4. Oktober: Spielverlegungsantrag bis 30. September 20:00 Uhr
Für die Spieltermine nach den Herbstferien habt ihr als Vereine in der Zeit vom 12. – 18.Oktober selbst nochmal die Möglichkeit wir die Änderung der Anwurfzeiten in nuliga vorzunehmen. Nutzt die Zeit bis dahin und die Erfahrung aus den ersten Spielen, um für diese Spiele
dann direkt die notwendigen Zeiten einzuplanen. Bei größeren Abständen zwischen den Spielen können, wenn keine Verlängerung der Hallenzeiten möglich ist, nicht alle geplanten Spiele stattfinden. Wir bitten euch hier als erstes zu prüfen ob eine Verlängerung der Hallenzeiten bei der Kommune möglich ist. Wenn dies nicht möglich ist, können eines oder mehrere Spiele an anderen Tagen ausgetragen werden. Wendet euch in diesen Fällen bitte frühzeitig an euren Staffelleiter. Diese Spiele werden entsprechend abgesetzt und an einem anderen Termin nachgeholt. Wir haben hier vorgesehen, dass Spiele der Hinrunde bis zum Ende der Hinrunde nachgeholt werden müssen.
Wir glauben damit genug Flexibilität zu ermöglichen, um die örtlichen Hygienekonzepte umsetzen zu können.
Wir werden unser Vorgehen an den HVM weiterleiten und darum bitten auch dort die Anwurfzeiten entsprechend anzupassen, wenn dies notwendig ist.

Veröffentlichung der Hygienekonzepte
Mitunter muss das Hygienekonzept vor den Spielen an Gastverein, Schiedsrichter etc. verteilt werden, damit diese die notwendigen Informationen wie z.B. Zutrittsregelung, Registrierung, zulässigen Anzahl der Zuschauer etc. vorab erhalten um sich entsprechend verhalten
zu können. Damit wir nicht alle jede Woche mit einer Vielzahl von Emails beschäftigt sind oder uns auf den Webseiten der Vereine die Informationen zusammensuchen müssen, bieten wir eine Veröffentlichung auf der Homepage des Handballkreises an. Alle Hygienekonzepte, die zum ersten Spieltag veröffentlich sein sollen, schickt ihr bitte bis zum 16. September 20:00 Uhr möglichst als PDF an stefan.osterloh@handball-bes.de. Er wird die Konzepte dann auf der Homepage unter Spielbetrieb / Hygienekonzepte veröffentlichen. Bei einer Aktualisierung oder späterer Fertigstellung schickt ihr die neue Version wieder an ihn, damit wir immer den aktuellen Stand auf der Seite veröffentlichen können. Hygienekonzepte

Abschließend möchten wir noch den Hinweis geben, dass auch in den Pausen der Spiele ein Betreten der Spielfläche durch Zuschauer unterbunden werden muss, da diese Personen sonst in die Gruppe 1, der aktiven Athleten miterfasst werden müssen.
Bitte prüft in nuliga nochmals eure aktuellen Spielpläne und teilt uns noch fehlende Änderungen und Termine bitte umgehend mit. Solltet ihr, was wir sehr bedauern würden, noch Mannschaften zurückziehen müssen, so teilt dies bitte umgehend mit, damit die Vereine dies bei ihrer Neuplanung berücksichtigen können und nicht Zeiten unnötig blockiert werden.

Neben all den schwierigen Entscheidungen in den letzten Wochen und Monaten bin ich über den regen Austausch der letzten Tage sehr froh. Ich bin sicher, dass wir nur gemeinsam im Interesse unserer Sportart diese und weitere Saisons meistern können. Solltet ihr noch weitere Themen und Anregungen haben, meldet euch gerne bei mir und uns.

Ich wünsche uns alle einen guten Start in diese außergewöhnliche Saison!
Bleibt gesund!
Mit sportlichen Grüßen im Namen des gesamten Vorstands
Max Wessendorf